Goloy Welt | Serum – Definition und Anwendung

Was ist ein Serum und wie wende ich es an?

Die Pflege-Ergänzung
Optimal wird ein Serum als Ergänzung zur Tagespflege angewendet, um mehr Nährstoffe auf und in die Haut zu bringen. Dabei gilt: Viel hilft nicht immer viel. Optimal werden nur wenige Tropfen des Serums nach der Reinigung aber vor der Tagespflege (morgens und/oder abends) auf dem ganzen Gesicht aufgetragen.

Die punktuelle Extra-Pflege
Ein Serum ist aber auch perfekt, um nur bestimmte Stellen der Haut speziell zu pflegen. Dies macht bei Rötungen und Unreinheiten durchaus Sinn. Dafür werden ebenfalls nur wenige Tropfen punktuell auf die einzelnen Stellen aufgetragen.

Die Extra-Frische
Braucht die müde Haut tags durch mal eine extra Portion Frische? Dann dient das Serum perfekt, um der Haut auch zwischendurch etwas Energie zu schenken.

Die Allein-Pflege
Wer mit einer unkomplizierten Haut gesegnet ist, kann ein Serum durchaus auch als alleinige Gesichtspflege anwenden. Meistens reicht die sehr leichte Textur vor allem im Sommer zum Nähren aus. Aber auch Männerhaut verträgt ein Serum zur alleinigen Pflege ganz gut.

Wichtig: Sobald die Haut trocken und strapaziert ist, empfiehlt sich die alleinige Anwendung eines Serums nicht mehr. Dann muss die Pflege wieder mit einer rückfettenden Tagescreme kombiniert werden.

Zusammengefasst: Ein Serum kann als leichte, unkomplizierte Sommer-Hautpflege eingesetzt werden, aber macht auch als regelmässige Pflege-Ergänzung durchaus Sinn.

Erfahren Sie mehr über das GOLOY Serum

Tags zum Bericht:
FaceGesichtspflege

Folgt uns

@goloy_ch