Goloy Welt | Hautpflege von Innen

Hautpflege durch die Ernährung

Bei Hautpflege denken die meisten an die rein äusserliche Anwendung. Aber Mikronährstoffen wie Vitaminen und Spurenelementen verhelfen nicht nur zu einem gesundes Immunsystem, sondern auch zu strahlender Haut und gesunden Haaren.

Mikronährstoffe können vom Körper nicht selbst hergestellt werden, deshalb müssen sie über eine gesunde und ausgewogene Ernährung zugeführt werden.

Bedarf von Mikronährstoffen

Unsere Haut hat einen hohen Bedarf an gewissen Mikronährstoffen, der sich je nach Lebenssituation und Alter verändern kann. Deshalb sind Hautprobleme oft die ersten Anzeichen eines Mikronährstoffmangels und die Behandlung von Hautproblemen kann durch den gezielten Einsatz von Mikronähstoffen unterstützt werden.

Mikronährstoffe für eine gesunde Haut

Vitamin A, die B-Vitamin B6, B12 und Folsäure, Vitamin C sowie Zink und Eisen sind für unsere Haut besonders wichtig. Denn die Haut ist zu einem wesentlichen Teil aus kollagenen Strukturen aufgebaut und für die körpereigene Kollagensynthese werden sämtliche der erwähnten Nährstoffe benötigt.

Vor allem Zink hat sehr vielfältige Stoffwechselfunktionen und ist erforderlich für alle Wachstums- und Regenerationsprozesse, zum Beispiel für die Kollagensynthese und Wundheilung. Zink ist zudem wichtig für die Teilung der Hautzellen. Gute Zinklieferanten sind z.B. Kürbiskerne, Haferflocken, Para- oder Erdnüsse.

Auch die Haare nicht vergessen

Nicht nur die Haut, sondern unsere Haarqualität hängt von den Mikronährstoffen ab. Denn gesunde Haare benötigen eine gut versorgten Haarfollikel. Ein Mangel an B-Vitaminen, Eisen, Zink, Silizium, Kupfer, Vitamin A und C kann die Haarbildung beeinträchtigen.

Besonders die B-Vitamine sorgen für die Produktion kräftiger, glänzender Haare wichtig. Sie verhindern zudem Spliss und unterstützen die Zellteilung in den Haarwurzeln. B-Vitamine liefern in der Ernährung vor allem Hülsenfrüchte, Fleisch und Fisch, grünes Gemüse und Vollkornprodukte

Wie ernähre ich mich am besten?

Ideal für die Haut ist eine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse, Früchte, Salaten und Vollkornprodukten. Als Ergänzung sollten hochwertige Proteine aus Fleisch, Fisch, Milchprodukten oder Sojabohnen und genügend wertvolle ungesättigte Fettsäuren in die Ernährung eingebaut werden.

Wichtig für die Haut ist zudem der Wasserhaushalt, der mit einer ausreichenden Zufuhr von Wasser gut reguliert und so die Vitalität der Haut fördern kann.

Tags zum Bericht:
BodyKörperpflege

Folgt uns

@goloy_ch