Goloy Welt | Auch die Kopfhaut will richtig gepflegt sein.

Trockene Kopfhaut? Das muss nicht sein!

Was passiert auf der Kopfhaut?

Auf der Kopfhaut läuft ein natürlicher Prozess aus Talgbildung sowie Verhornung und Abschuppung von Hautzellen ab. Die Kopfhaut erhält dadurch einen Schutzfilm, der einem Feuchtigkeitsverlust entgegenwirkt und das Eindringen von Fremdstoffen verhindert.

Gestörtes Gleichgewicht = irritierte Kopfhaut

Ist das Gleichgewicht der Kopfhaut gestört, ist der Schutzfilm in seiner Funktion beeinträchtigt und es entstehen unangenehme Beschwerden wie eine trockene, juckende oder schuppige Kopfhaut.

Der Verlust dieses Gleichgewichts hängt stark von verschiedenen inneren und äusseren Einflüssen ab. So leidet die Kopfhaut besonders unter chemischen Haarfärbemitteln, Föhnhitze, UV-Strahlung sowie trockener Luft. Aber auch falsche Ernährung, Alkohol, Nikotin und hormonelle Veränderungen belasten unseren Haarboden.

5 Tipps für eine gesunde Kopfhaut

  • Haarewaschen ja – aber nicht (mehr) täglich
    Tägliches Haarewaschen strapaziert die Kopfhaut. Ideal ist eine Haarwäsche alle 2-3 Tage.

  • Die Temperatut machts
    Besonders wichtig beim Haarewaschen: Nur lauwarmes und kein heißes Wasser benutzen, sonst trocknet die Kopfhaut zusätzlich aus.
  • Pflege & Styling: Weniger ist mehr
    Übermässige Pflege mit verschiedenen Conditioner und Masken strapazieren die Kopfhaut. Aber auch Styling-Produkte wie Haarspray, Gels oder Mousse und natürlich auch Haarfärbemittel sollten sparsam eingesetzt werden. Die enthaltenen Chemikalien können den Haarboden reizen.

  • Wohltuende Massage
    Eine Massage der Kopfhaut kennen wir meist vom Friseurbesuch. Doch auch zuhause macht diese absolut Sinn, denn sie sorgt für eine bessere Durchblutung. Dadurch gelangen Nährstoffe besser zu den Haarwurzeln.

    Die Massage lässt sich so einfach im Alltag integrieren:

    Bei der Haarwäsche: Während des einmassieren des Shampoos die Kopfhaut gut mit den Fingern kneten.

    Beim Kämmen: Idealerweise mit einer Bürste auch der Haarboden «mitbürsten»

  • Der perfekte Schutz
    Bei der Wahl von Haarschmuck wie Haarspangen darauf achten, dass diese keine scharten Kanten aufweisen, da so auch Haarschmuck auf der Kopfhaut Reizungen oder kleinste Verletzungen hervorrufen kann. Zudem sollte man die Kopfhaut ebenfalls vor grosser Kälte oder zu viel Sonne mit einer Kopfbedeckung schützen.

Ähnliche Beiträge

Auch die Kopfhaut will richtig gepflegt sein.

Eine gesunde Kopfhaut, entzündungsfrei und gut durchblutet, ist wichtig für ein gutes Haarwachstum und gesund aussehendes Haar.

Ob am Strand oder auf dem Balkon: In diesem Sommer durften wir besonders viel Sonne geniessen. Ein Sonnenbad ist entspannend für den Geist, aber für die Haut bedeutet es leider eher Stress.

Mehr
[ Error ]