Goloy Welt | Wie unsere Haut sich vor UV-Strahlung schützt

Strahlend schön und geschützt: Die Wissenschaft hinter der Sommerbräune

Strahlender blauer Himmel, warme Sonnenstrahlen auf der Haut und das Gefühl von Leichtigkeit – der Sommer ist eine wunderbare Jahreszeit, die uns nach draussen lockt. Doch während wir die Sonne und das angenehme Klima geniessen, ist es wichtig, unsere Haut vor UV-Strahlung zu schützen. Denn die Sommerbräune ist nicht nur ein ästhetischer Genuss, sondern auch ein faszinierender Schutzmechanismus unserer Haut.

Unsere Haut ist ein erstaunliches Organ, das über verschiedene Mechanismen verfügt, um sich selbst und unseren gesamten Körper vor der UV-Strahlung zu schützen.
Einer dieser wichtigen Eigenschutzmechanismen ist die Bräunung der Haut, die durch den Farbstoff Melanin in den Hautzellen entsteht. Durch das Bräunen der Haut sollen die Zellen der darunterliegenden Hautschichten vor UV-Strahlung geschützt werden. Je mehr Melanin eingelagert wird, desto dunkler wird die Hautbräune und umso besser ist der körpereigene Sonnenschutz. Menschen mit heller Haut bilden weniger Melanin und sind daher empfindlicher gegenüber UV-Strahlung im Vergleich zu Menschen mit dunklerem Hauttyp.

UVA- und UVB-Strahlen – ein Unterschied der Bräunung

Es gibt tatsächlich zwei Arten der Bräunung – ausgelöst über die verschiedenen UV-Strahlen:

Die kurzfristige Bräunung: Sie ist sofort nach dem Sonnenbad sichtbar, hält jedoch nicht lange an und verblasst schnell. Sie wird durch die UVA-Strahlung ausgelöst.

Die länger anhaltende Bräunung: Sie wird durch UVB-Strahlung verursacht. Sie wird erst nach zwei bis drei Tagen sichtbar, hält dafür aber länger an.

Lichtschwiele – Die schützende Barriere gegen UV-Strahlung

Ein weiterer Schutzmechanismus betrifft die oberste Hautschicht, die Hornschicht. Sie absorbiert UV-Strahlung und verdickt sich bei längerer UVB-Bestrahlung. Dadurch entsteht eine sogenannte Lichtschwiele, die verstärkt UV-Strahlung absorbiert und so das Eindringen in die darunter liegenden Hautschichten verhindert. Allerdings dauert es etwa zwei bis drei Wochen, bis sich die Lichtschwiele vollständig ausgebildet hat.

Tipps um den Sommer-Glow zu erhalten

Meistens ist die schöne und strahlende Sommebräune ein schönes Souvenir aus den Ferien. Mir folgenden Tipps können Sie dafür sorgen, diese etwas länger zu behalten.

  • Die Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgen – am besten täglich über einige Wochen.
  • Nur kurz und lauwarm Duschen, um die Haut nicht auszutrocknen.
  • Zusätzlich sollte auf Peelings oder häufige Bürstenmassagen der Haut verzichten werden.
Geniessen Sie weiterhin den Sommer. Schützen Sie Ihre Haut vor UV-Strahlung und Pflegen Sie sie, um die strahlende Bräune zu bewahren!

Tags zum Bericht:
BodyKörperpflege

Folgt uns

@goloy_ch